NICE-AWARD 2019: Einblick in visionäre Projekte aus Europa (Material mischt mit)

Erfolgsgeschichten, Material und Innovation |
NICE-AWARD 2019: Einblick in visionäre Projekte aus Europa (Material mischt mit)

Network for Innovations in Culture and Creativity in Europe (N.I.C.E) Award 2019 ceremony

Dortmunder U (12. Februar 2019)

Bericht von Martin Beeh

Beim NICE Award wurden visionäre Projekte vorgestellt, die sich durch interdisziplinäres Arbeiten, kulturelle Interventionen und das Anpacken komplexer Problemstellungen auszeichnen. 8 Projekte von mehr als 80 Einreichungen waren nominiert. Von drei Projekten möchten wir hier berichten:

What matter_s: Ein Projekt des Form/Design Center – Schweden

10 Designstudios und 10 Materialforscher, jeweils Vordenker in ihren Disziplinen, waren sechs Monate lang unterwegs auf einer einzigartigen Zusammenarbeit. Sie verbanden Erkenntnisse und Technologien aus fortschrittlichster Materialforschung mit der Neugierde und kreativen Vision von Designern. Jede Projektpartnerschaft hatte als Herausforderung, die oft komplexe Forschung in visuell ansprechende Gestalt zu bringen, und die Potenziale von neuen, noch nicht auf dem Markt befindlichen Materialien auszuloten, um Design-Herausforderungen von morgen zu lösen.

Sehenswertes Video dazu: https://www.formdesigncenter.com/what-matter_s/

3D Druck für nachhaltige Gebäude. Ein Projekt des Institute of Advanced Architecture of Catalonia (IAAC), Spanien (1. Preis NICE Award)

Das Forschungsprojekt des IAAC zeigt die Potenziale von Technologien von additiver Fertigung und Robotik in der Produktion von nachhaltigen Niedrigkost-Gebäuden die aus 100 % natürlichen Materialien gebaut sind. Dabei wurde ein Material entwickelt, das dreimal so stark ist wie üblich, dank eines biobasierten Additives. Die Herstellungskosten konnten durch on-site Automatisierung (mit Spritzanlagen, Kabelrobotern und Drohnen) im Vergleich zum herkömmlichen Bauen erheblich reduziert werden und es erlaubte neue hi-tec-Gebäude, geschaffen mit 3D Druck-Technologien.

Mehr unter https://iaac.net/project/minibuilders

100 Masters – Creative Black Country / Großbritannien

Das Projekt ermutigt die Öffentlichkeit, Personen auszuwählen, die Großartiges können, aus allen kulturellen Hintergründen: von Kunst zu Ingenieurwesen, Medizin oder Wirtschaft. Das Projekt zeigt regionale Fertigkeiten und Handwerk, in Film, Foto und Druck. 100 Masters baut Kontakte in Europa und Asien auf und möchte zu einem weltweiten Netzwerk wachsen.

Zitat Caroline Jariwala (Master of Mosaics): „Bei 100 Masters geht es um Selbstwertgefühl, Selbsthochschätzung, Selbstbewußtsein und Mut. Es hilft dabei, das kleine Kind in uns wieder rauszulassen, und zu spielen.“

www.100Masters.co.uk

Übersicht zu allen acht nominierten Projekten:

https://www.e-c-c-e.de/nice-award.html