material.design.innovation

materials.cologne goes ZOW 2020 – Dialogplattform zu Gast bei der Möbelindustrie

Allgemein, Aussteller und Partner der Konferenz, Industrie und Technik, Material und Innovation, News |
materials.cologne goes ZOW 2020 – Dialogplattform zu Gast bei der Möbelindustrie

Vom 04. bis 06. Februar 2020 waren wir zu Gast auf der Möbelzuliefermesse ZOW in Bad Salzuflen. Die ZOW ist eine Fachmesse der Kölnmesse und bringt Lieferanten der Möbel- und Innenausbaubranche mit Anwendern aus Industrie, Design, Innenarchitektur und Handwerk zusammen.

imi-beton Fassadenpaneel – neue Möglichkeiten in der Architektur

Allgemein, Architektur, Aussteller und Partner der Konferenz, Industrie und Technik, Material und Innovation |
imi-beton Fassadenpaneel – neue Möglichkeiten in der Architektur

imi bietet Architekten, Innenarchitekten und Tischlern Oberflächenoptiken in Beton, Rost, Altholz, Stein, Metall und Asphalt an, die sich hervorragend zur Gestaltung von Wänden, Decken, Böden oder dem professionellen Möbel- und Innenausbau eignen. Und das ohne dabei auf Bauweise, Statik, Funktion oder Nutzung Rücksicht nehmen zu müssen.

Mentor – produktintegriertes Licht schafft Mehrwert

Aussteller und Partner der Konferenz, Design, Industrie und Technik, Material und Innovation, Portrait |
Mentor – produktintegriertes Licht schafft Mehrwert

Wenn pulsierendes Licht anzeigt, dass die smarte Küchenmaschine Rezepte aus dem Internet lädt; wenn die Ambientebeleuchtung im Inneren des Audi Q2 für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt und wenn ein Ring aus farbigem Licht hilft, die innovative Sprudelfunktion einer Küchenarmatur von Grohe intuitiv zu bedienen – dann sind Lichtlösungen von MENTOR am Werk.

4. Cologne Design Conference

Design, Industrie und Technik, News |
4. Cologne Design Conference

u.a. Workshop: nachhaltige Produktdesign – Geht da was bei Lebensmittelverpackungen? Leitung: Martin Beeh und Ruth Pauli

Die vierte Cologne Design Conference befasst sich mit Design und Nachhaltigkeit. Sie spricht Unternehmerinnen, Unternehmer und Studierende der Designbranche sowie Unternehmen anderer Wirtschaftszweige an.

5. igeL e.V.- Leichtbau- Symposium am 26. September 2019 in Detmold

Architektur, Design, Erfolgsgeschichten, Forschung und Experiment, Industrie und Technik, Innenarchitektur, Material und Innovation |
5. igeL e.V.- Leichtbau- Symposium am 26. September 2019 in Detmold

Das kommende Symposium findet im Hause der Jowat SE, Detmold, statt.

Auf dem Programm stehen Vorträge aus dem Bereich der Wissenschaft und Forschung sowie industriellen Anwendung.

Das Tagungsprogramm beinhaltet insgesamt 12 Fachvorträge aufgeteilt in 3 Themenblöcke nach den Rubriken:

– Digital, Nachhaltig und Innovativ -.

Effizienz-Agentur NRW lädt ein zum DesignCamp.NRW am 26. Juni 2019 beim TÜV Rheinland in Köln

Die Effizienz-Agentur NRW lädt zum produkt- und technologieoffenen Austausch unter Industriedesigner*innen aus NRW ein, um Erfahrungswerte und Lösungsideen für ein nachhaltiges Design zu identifizieren.

Impulse zum Thema kommen von Pia Kathöfer vom TÜV Rheinland mit der Vorstellung des europäischen Gesetzesrahmens und von Jonas Wehowsky, ebenfalls vom TÜV Rheinland, der die gesetzlichen Anforderungen und die normati…ve Umsetzung der Rückverfolgbarkeit von Produkten vorstellen wird.

Einladung zur Fachtagung Gestaltung und Innenausbau von Tischler NRW am 13. Juni in Düsseldorf

Design, Hochschule, Industrie und Technik, Innenarchitektur, Material und Innovation, News |
Einladung zur Fachtagung Gestaltung und Innenausbau von Tischler NRW am 13. Juni in Düsseldorf

Die Fachtagung Gestaltung und Innenausbau des Fachverbandes Tischler NRW lädt die Teilnehmer am 13. Juni 2019 in die Peter Behrens School of Arts (PBSA) nach Düsseldorf ein. Zum einen besteht die Möglichkeit, die neue, modern ausgestattete Tischlerwerkstatt des Fachbereichs Architektur der Fachhochschule zu besichtigen.

Saertex LEO – technischen Textilien für Faserverbundwerkstoffe

Architektur, Design, Industrie und Technik, Material und Innovation |
Saertex LEO –  technischen Textilien für Faserverbundwerkstoffe

Das Familienunternehmen SAERTEX® ist mit etwa 350 Mio. € Umsatz Weltmarktführer in der Herstellung technischer Textilien (Non Crimp Fabrics) zur Herstellung von Faserverbundstoffen. Kunden in der Wind-, Luftfahrt-, Automobil- und Sportindustrie sowie im Bootsbau setzen auf Composites, die durch SAERTEX®-Verstärkungsmaterialien aus Glas-, Carbon- und Aramid-Fasern an Leichtigkeit, Stabilität und Korrosionsbeständigkeit gewinnen.

materials.cologne 2018: Workshop 4 / 3D-Druck: was geht? Stand der Technik und neue Perspektiven für Gestaltende

Architektur, Design, Forschung und Experiment, Industrie und Technik, Material und Innovation, News, Referenten und Workshop-Leiter |
materials.cologne 2018: Workshop 4 / 3D-Druck: was geht? Stand der Technik und neue Perspektiven für Gestaltende

Im Workshop 4 (Moderation Philipp Steffens, Vorstand KölnDesign, Folkwang-Universität der Künste Essen) diskutierten Philipp Steffens und die Teilnehmer intensiv über den aktuellen Stand der Möglichkeiten im 3D-Druck und über zukünftige Anwendungen. Anfangs im technischen Modellbau eingesetzt, setzen sich 3D-Drcukverfahren heute bereits in der Vor- und Teileproduktion durch.

materials.cologne 2018: Workshop 3 / Material ist weg – was tun? Nachhaltigkeit und alternative Geschäftsmodelle zum individuellen Konsum

Forschung und Experiment, Industrie und Technik, Material und Innovation, Referenten und Workshop-Leiter |
materials.cologne 2018: Workshop 3 / Material ist weg – was tun? Nachhaltigkeit und alternative Geschäftsmodelle zum individuellen Konsum

Im Workshop 3 (Moderation Najine Ameli, Hochschule Bochum) wurde erörtert, dass vom menschlichen Handeln, selbst dem kurzfristigen (wie z.B. Freizeit und Urlaub), kaum ein Fleck der Erde unberührt bleibt. Zahlreiche Materialien werden in ansehbarer Zeit nicht mehr frei verfügbar sein, sondern in der sogenannten Technosphäre als Produkt oder Abfall eingebunden sein.

materials.cologne 2018: Workshop 2 / Oberfläche: Funktion und Emotion. Welche Oberflächentrends werden die Zukunft von Produkt, Raum und Medien bestimmen?

Architektur, Design, Forschung und Experiment, Industrie und Technik, Innenarchitektur, Material und Innovation, Referenten und Workshop-Leiter |
materials.cologne 2018: Workshop 2 / Oberfläche: Funktion und Emotion. Welche Oberflächentrends werden die Zukunft von Produkt, Raum und Medien bestimmen?

Im Workshop 2 (Moderation Stefan Maas, maas + Co. GbR) ging es um Funktion und Emotion von Oberflächen. Die Teilnehmer erarbeiteten mit dem Workshop-Leiter, welche Oberflächentrends die Zukunft von Produkt, Raum und Medien bestimmen werden.

Heute bereits wird Authentizität sinnenreich inszeniert, z.

materials.cologne 2018: Leichtbau und Technikintegration in der Möbelindustrie: Warum weniger Material mehr Zukunft hat

Forschung und Experiment, Hochschule, Industrie und Technik, Innenarchitektur, Material und Innovation, Referenten und Workshop-Leiter |
materials.cologne 2018: Leichtbau und Technikintegration in der Möbelindustrie: Warum weniger Material mehr Zukunft hat

Professor Martin Stosch vom Studiengang Holztechnik der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und Initiator und Impulsgeber der igeL, der Interessensgemeinschaft Leichtbau e.V., berichtete auf unterhaltsamer Weise, wie Vergangenheit (die deutsche Tonmöbelindustrie), die Gegenwart (Spanplatte) und Zukunft (Technikintegration) im Möbelbau zusammenhängen und welche Herausforderungen auf Interior Design, Möbelbau und auf die entsprechenden Komponenten und Herstellungsverfahren zukommen.

materials.cologne 2018: WERTVOLL. Wertfaktor Materialinnovation für Unternehmen

Allgemein, Design, Erfolgsgeschichten, Industrie und Technik, Material und Innovation, Referenten und Workshop-Leiter |
materials.cologne 2018: WERTVOLL. Wertfaktor Materialinnovation für Unternehmen

Im Vortrag „WERTVOLL“ von Thorsten Frackenpohl, Geschäftsführer des renommierten Designbüros Noto GmbH, war neben der Kreativität der Designer die Materialinnovation der Star. Das Zelt für Heimplanet basierte auf einer alleine durch aufblasbare Luftröhren gehaltene Zeltstruktur, die mit einer Campingpumpe zu installieren ist.

materials cologne 2018: Die verführerische Logik von Farbe, Lack und Oberfläche. Die Erfolgsgeschichte von Hot Magenta beim Ford Fiesta

Design, Erfolgsgeschichten, Industrie und Technik, Referenten und Workshop-Leiter |
materials cologne 2018: Die verführerische Logik von Farbe, Lack und Oberfläche. Die Erfolgsgeschichte von Hot Magenta beim Ford Fiesta

Ruth Pauli (Ruth Pauli Consulting, Köln und Berlin) als ausgewiesene Expertin für Colour, Trim and Materials im Automobilbereich erzählte vom „Making of“ des Ford Fiesta, der durch die strategische Farb- und Materialauswahl, bis hin zum Farbhit „Hot Magenta“, zu einem der erfolgreichsten Modelle der Marke Ford in Europa wurde.

materials.cologne 2018: Internet of Surfaces – Oberflächen mit digitalem Kontext

Forschung und Experiment, Industrie und Technik, Material und Innovation, Referenten und Workshop-Leiter |

Alexander Speckmann, Konzepter der hack.institute UG, und Mitgründer des Fab-Labs „Dingfabrik“, berichtete darüber, welche digitalen Trends die funktionalen und formalen Eigenschaften von Oberflächen radikal verändern können. Die Entwicklung im Bereich der elektronischen Sensoren für Licht, Töne, Berührung oder Ortsbestimmung (GPS) bietet bereits erstaunliche Anwendungen für Steuerungssysteme oder für sich dem Nutzer anpassenden Eigenschaften.