material.design.innovation

Martin Beeh red dot product design award-Juror 2019 und Ambassador

Design, Erfolgsgeschichten, News, Portrait |
Martin Beeh red dot product design award-Juror 2019 und Ambassador

Martin Beeh, der Initiator der materials.cologne-Die Konferenz für Design und Innovation, ist als red dot Ambassador ausgewählt. Die Red Dot Ambassadors, allesamt ehemalige oder aktuelle Juroren des red dot product design Awards, sind Unterstützer für die Umsetzung des Netzwerks, indem sie deren Mitglieder auswählen.

5. igeL e.V.- Leichtbau- Symposium am 26. September 2019 in Detmold

Architektur, Design, Erfolgsgeschichten, Forschung und Experiment, Industrie und Technik, Innenarchitektur, Material und Innovation |
5. igeL e.V.- Leichtbau- Symposium am 26. September 2019 in Detmold

Das kommende Symposium findet im Hause der Jowat SE, Detmold, statt.

Auf dem Programm stehen Vorträge aus dem Bereich der Wissenschaft und Forschung sowie industriellen Anwendung.

Das Tagungsprogramm beinhaltet insgesamt 12 Fachvorträge aufgeteilt in 3 Themenblöcke nach den Rubriken:

– Digital, Nachhaltig und Innovativ -.

Gute Fachpresse-Resonanz der materials.cologne

Architektur, Design, Erfolgsgeschichten, Innenarchitektur, News |
Gute Fachpresse-Resonanz der materials.cologne

Die Fachpresse für Design, Interior Design und Innenarchitektur berichtet ausführlich über die materials.cologne:

_Die Online-Ausgaben der möbelkultur und von ARCADE XXL, beide Fachpublikationen aus dem Ferdinand Holzmann Verlag, dem Medienpartner der materials.cologne.

_MD MAG, das Online-Portal des MD Magazins für Innenarchitektur, Architektur und Möbeldesign

_Das Holzzentralblatt mit einem halbseitigen Bericht, in dem es die im Workshop „Oberfläche“ präsentierten Innovationen in Furnier der Muto‘ GmbH in den Mittelpunkt stellt, mit Alexander Rybol (blocher Partners) und Rolf Loose-Leonhardt, dem Geschäftsführer der Muto‘ GmbH (dem Tochterunternehmen der Schorn & Groh GmbH).

Interviews mit Raphael Gielgen, Trendscout von vitra

Allgemein, Architektur, Design, Erfolgsgeschichten, Portrait |
Interviews mit Raphael Gielgen, Trendscout von vitra

Raphael Gielgen stammt aus Köln, hat Tischler gelernt, lange Jahre im Vertrieb für internationale Büromöbelhersteller gearbeitet und ist seit einiger Zeit Trendscout und Weltreisender in Sachen Trends in Arbeit und Leben.

Spannende Interviews sind nachzulesen. Tipp: am 24.04.2019 um 16 Uhr ist Gielgen zu Gast bei der Akademie für Handwerksdesign, Gut Rosenberg, Horbacher Straße 319, 52072 Aachen.

NICE-AWARD 2019: Einblick in visionäre Projekte aus Europa (Material mischt mit)

Erfolgsgeschichten, Material und Innovation |
NICE-AWARD 2019: Einblick in visionäre Projekte aus Europa (Material mischt mit)

Network for Innovations in Culture and Creativity in Europe (N.I.C.E) Award 2019 ceremony

Dortmunder U (12. Februar 2019)

Bericht von Martin Beeh

Beim NICE Award wurden visionäre Projekte vorgestellt, die sich durch interdisziplinäres Arbeiten, kulturelle Interventionen und das Anpacken komplexer Problemstellungen auszeichnen.

materials.cologne zu Gast beim Creative Industries Dialog NRW im Dortmunder U (13.02.2019)

Bericht von Martin Beeh. Köln/Dortmund

Stefan Maas und ich vom Team der materials.cologne waren zur Veranstaltung eingeladen. Aus Köln und Umgebung waren ebenfalls dabei des Team des ökorausch Think Tanks und Festivals, und dreiform, das Studio für Innenarchitektur, Kommunikation und multimediales Markenerleben, sowie Christoph Schreckenberg von der Feldstärken GmbH. 

materials.cologne 2018: WERTVOLL. Wertfaktor Materialinnovation für Unternehmen

Allgemein, Design, Erfolgsgeschichten, Industrie und Technik, Material und Innovation, Referenten und Workshop-Leiter |
materials.cologne 2018: WERTVOLL. Wertfaktor Materialinnovation für Unternehmen

Im Vortrag „WERTVOLL“ von Thorsten Frackenpohl, Geschäftsführer des renommierten Designbüros Noto GmbH, war neben der Kreativität der Designer die Materialinnovation der Star. Das Zelt für Heimplanet basierte auf einer alleine durch aufblasbare Luftröhren gehaltene Zeltstruktur, die mit einer Campingpumpe zu installieren ist.

materials cologne 2018: Die verführerische Logik von Farbe, Lack und Oberfläche. Die Erfolgsgeschichte von Hot Magenta beim Ford Fiesta

Design, Erfolgsgeschichten, Industrie und Technik, Referenten und Workshop-Leiter |
materials cologne 2018: Die verführerische Logik von Farbe, Lack und Oberfläche. Die Erfolgsgeschichte von Hot Magenta beim Ford Fiesta

Ruth Pauli (Ruth Pauli Consulting, Köln und Berlin) als ausgewiesene Expertin für Colour, Trim and Materials im Automobilbereich erzählte vom „Making of“ des Ford Fiesta, der durch die strategische Farb- und Materialauswahl, bis hin zum Farbhit „Hot Magenta“, zu einem der erfolgreichsten Modelle der Marke Ford in Europa wurde.

materials.cologne 2018: Industriedesign und Materialinnovation: ein Praxisbericht

Design, Erfolgsgeschichten, Material und Innovation, Referenten und Workshop-Leiter |
materials.cologne 2018: Industriedesign und Materialinnovation: ein Praxisbericht

Aleks Tatic, geborener Köln und Inhaber von Tatic Designstudio (Mailand), erläuterte im ersten Fachvortrag den Zuhörern, wie Design-Projekte professionell geplant werden und doch scheitern können, selbst bei hochgradig innovativen Materialanwendungen für zielgruppengerechte, differenzierte Produkte.

materials.cologne 2018: Der beste Entwurf landet in der Tonne. Wer entscheidet über gutes Design?

Design, Erfolgsgeschichten, Referenten und Workshop-Leiter |
materials.cologne 2018: Der beste Entwurf landet in der Tonne. Wer entscheidet über gutes Design?

Die Kommunikationsdesignerin Sabine Benz (Sabine Benz Corporate Communications) reflektierte in ihrem Vortrag darüber, wie und von wem Design denn überhaupt entschieden wird. Sie stellte in ihrem Vortrag augenzwinkernd fest, dass Design, wie viele andere Inhalte, nicht nur sachbetont entscheiden werden, sondern auch dem Spiel von persönlichen Interessen unterworfen sind.

materials cologne 2018: Résumée der Premiere und die Bedeutung von Materialinnovation für den Gestaltungprozess

Wahrlich eine Wunderwelt der Materialien, die die Designer bis dato noch nicht in vollem Maße ausgeschöpft haben. Die materials.cologne-Die Konferenz für Design und Innovation soll dazu beitragen, dass die unterschiedlichen Gestaltungsdiziplinen mehr Information und dadurch auch Inspiration für neue Produkt- und Anwendungsforschung aus und mit dem Bereich der Materialien und Fertigungsmethoden erhalten.